3a

Sommerfest- Sonnenfest

am .

Am Samstag, dem 30.06.2018 trafen sich die Kinder und Eltern bei schönstem Sonnenschein auf dem Schulhof. Außer einem Beitrag zu einem umfangreichen Buffet hatte jedes Kind sein Fahrrad dabei. Zunächst stand dieses auch im Mittelpunkt, denn einige wichtige Techniken, wie das Umschauen, das einhändige Fahren oder das richtige Bremsen, sollten als Vorbereitung auf die Fahrradprüfung geübt werden.

Dank einiger helfender Eltern und hoch motivierter Kinder konnten wir den Pflichtteil schon recht schnell beenden. Zur Belohnung gab es, passend zu den heißen Temperaturen, für jedes Kind eine Wasserpistole und jede Menge Wasserbomben. Damit gestalteten alle Kinder einen feucht, föhlichen Nachmittag.IMG-20180706-WA0002IMG-20180706-WA0006IMG-20180706-WA0007IMG-20180706-WA0008IMG-20180706-WA0015IMG-20180706-WA0017IMG-20180706-WA0018IMG-20180706-WA0019IMG-20180706-WA0021

Gemeinschaftstext über unseren Zooausflug

am .

Am 11. Oktober 2017 war unsere Klasse zusammen mit der Klasse 2b in Münster im Zoo. Wir sind mit dem Bus dorthin gefahren. Wir haben ganz viele Tiere gesehen. Zuerst waren wir beim Bärengehege. Da war ein Wasserfall. Komisch war, dass der Braunbär fast weiß war. Wir konnten die Elefanten füttern, das war toll. Wir fanden gut, wie die Erdmännchen geklettert sind. Die Flughunde sind ganz schnell durch ihr dunkles Gehege geflogen. Die Krokodile waren toll. Die Affen sind an die Fensterscheibe gesprungen, weil Georg Süßes dabeihatte und die Affen wollten das klauen. Es war nicht so nett, dass ein Affe uns seinen Popo hingestreckt hat. Wir waren bei den Giraffen. Sie sind ganz nah zu uns gekommen. Die kleinste Giraffe war besonders süß. Manche Kinder durften durch das Kängurugehege gehen. Die Elefanten haben zwei Nasenlöcher im Rüssel und haben damit zwei Gurkenscheiben auf einmal genommen. Wir durften die Pinguine füttern. Die Fische waren aber schleimig. Die Kegelrobben wurden gefüttert und sind dabei über ein Hindernis gesprungen. Sie haben sogar eine Schraube gemacht. Schade war, dass wir nur zwei Löwenweibchen und kein Männchen sehen konnten. Der Tiger lag nur faul herum. Als wir das zweite Mal zu ihm gegangen sind, hat der Tiger gebrüllt. Wir haben uns erschrocken. Die Seelöwenschau war cool. Die Seelöwen konnten ganz schnell schwimmen. Einer ist von einem Dachboden gesprungen, ins Wasser natürlich. Wir waren auch noch kurz auf dem Spielplatz. Da gab es eine Riesenrutsche. Frau Höbener ist auch einmal mit uns gerutscht. Zum Schluss waren wir im Aquarium. Da gab es Riesenfische.

Überraschung vor den Osterferien

am .

Am vergangenen Freitag machten sich die Kinder der Klasse 1a und einige Eltern auf den Weg zu einem Spaziergang in den Schwerter Wald.

Dort muss wohl der Osterhase schon an die Kinder gedacht haben. Alle Kinder hatten großen Spaß und mussten lange suchen, bis sie Osterkörbchen, Schokoladenhasen und Eier gefunden hatten.

Während unseres Spazierganges bereiteten einige Eltern im Klassenraum ein tolles Frühstück für die Kinder und alle Eltern, die Zeit hatten, vor. Es war ein toller letzter Schultag vor den verdienten Osterferien.

Ein großes Dankeschön an die tatkräftige Unterstützung der Eltern.20170407 093551

Schulwegbegehung der Klasse 1a

am .

In der letzten Woche war wieder einmal Herr Happel von der Jugendverkehrsschule bei uns zu Gast. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 1a ging er die Umgebung der Heideschule ab, wies auf Gefahren hin und zeigte den Kindern alles, was für einen sicheren Weg zu Schule wichtig ist.