Zusammenarbeit

Klasse Klassenlehrer/In Stellvertretung
1a Frau Stagis Frau Broer / Frau Höbener
1b Frau Broer / Frau Höbener Frau Stagis
2a Frau Bischoff Frau Wehmeier
2b Frau Wehmeier Frau Bischoff
3a Frau Zedler Frau Eling
3b Frau Eling Frau Zedler
4a Frau Hausberg Herr Sprenger
4b Herr Sprenger Frau Hausberg

 

Zusammenarbeit der Lehrerinnen und Lehrer

Die Lehrer/Innen der Heideschule, die als Klassenlehrer/In oder Fachlehrer/In in den Parallelklassen unterrichten, treffen sich seit dem Schuljahr 2001/2002 regelmäßig wöchentlich nach dem Unterricht, um Absprachen zu treffen. Hier ist im Hauptstundenplan eine Stunde vorgesehen, in der die betroffenen Lehrer/Innen gemeinsam frei haben.
Diese parallele Besprechungsstunde dient der Qualitätssicherung von Unterricht. In diesen Stunden haben die Lehrer/Innen die Möglichkeit: 

  • Unterrichtsvorhaben gemeinsam zu planen
  • nach durchgeführten Unterrichtsstunden oder -reihen gemeinsam zu reflektieren
  • einzusetzende Lehr- und Unterrichtsmittel abzusprechen (z. B. Arbeitsblätter gemeinsam erstellen)
  • über eventuell aufgetretene Lernschwierigkeiten einzelner Kinder zu sprechen
  • Leistungsanforderungen abzusprechen
  • erbrachte Schülerleistungen zu vergleichen
  • Leistungskriterien zu erstellen
  • Klassenarbeiten gemeinsam vorzubereiten
  • Bewertungsmaßstäbe für Schülerleistungen zu erstellen

Für die Kontinuität der Arbeit in den Klassen ist eine Sicherstellung des Unterrichts auch bei eventuellem Ausfall der Klassenlehrerin oder des Klassenlehrers (z. B. durch Krankheit) wichtig. Aus diesem Grunde hat jede Klasse eine stellvertretende Klassenlehrerin oder einen stellvertretenden Klassenlehrer (siehe Tabelle oben).

Zusammenarbeit mit der OGS

Wichtig ist uns außerdem die gute Zusammenarbeit zwischen den Lehrerinnen, Lehrern und Betreuerinnen der OGS.
Aus diesem Grunde findet zu Beginn eines jeden Schuljahres eine gemeinsame Konferenz mit allen Beteiligten statt. Darüber hinaus ist der regelmäßige Kontakt untereinander im Schulalltag unerlässlich. Bei Bedarf findet ein täglicher Austausch statt. Jedes Kind an der Heideschule hat ein „Kontaktheft“, über das Informationen zwischen Lehrerinnen / Lehrern, Eltern und Betreuerinnen ausgetauscht werden.
Vor den Elternsprechtagen tauschen Lehrer / Lehrerinnen sich mit den Betreuerinnen aus. Bei Bedarf findet am Elternsprechtag ein gemeinsames Gespräch statt.
Gesprächsbedarf seitens der Lehrerinnen und Lehrer oder der Betreuerinnen im Laufe des Schuljahres wird signalisiert und Gespräche über Kinder oder z. B. Hausaufgaben werden geführt. Insgesamt hat sich eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit entwickelt.

Eine Hausaufgabenbetreuung findet in der OGS regelmäßig täglich statt.
Seit dem Schuljahr 06 / 07 stehen zur Qualitätsverbesserung und zur individuellen Förderung der Kinder zusätzlich Lehrerstunden in der OGS zur Verfügung.
Lehrerinnen und Lehrer sind dadurch täglich während der Hausaufgabenbetreuung zur individuellen Förderung der Kinder bei den Hausaufgaben dabei und helfen den Kindern entsprechend ihrer Bedürfnisse.
Nach Absprache mit den Klassenlehrerinnen werden Kinder, die an der Hausaufgabenbetreuung teilnehmen, entsprechend ihrer individuellen Fördernotwendigkeit bei der Erstellung ihrer Hausaufgaben unterstützt und gefördert. Die Eltern werden beraten und ggfs. darüber informiert, dass ihr Kind die individuelle Unterstützung bei den Hausaufgaben erhält.